Studien

Die Zukunft der USA – 15 Fragen & Antworten

Karsten D. Voigt │ 31. Juli 2012



Wie sollen Europa und Deutschland auf die pazifische Neuorientierung der USA reagieren? Was passiert nach den Präsidentschaftswahlen kommenden November in den Vereinigten Staaten? Auch hier auf Deutschlands Agenda wurde früher bereits darüber diskutiert, ob uns der Freund fremd wird und was getan werden muss, damit das nicht passiert.

Knapp drei Monate vor den US-Wahlen haben viele Leser und Freunde von Deutschlands Agenda und Atlantischer Initiative e.V. eine Menge Fragen rund um die Entwicklung der Transatlantischen Beziehungen. Deswegen beantwortet Karsten D. Voigt, Mitglied im AI-Beirat, in einer exklusiven Studie 15 wichtige Fragen zur Zukunft der USA.

Voigt Studie2

Sie sind herzlich eingeladen, das PDF-Dokument (hier kostenlos) herunterzuladen und unter Ihren Bekannten, Freunden und Kollegen zu verbreiten. Zitierung ist ausdrücklich erwünscht, wobei Karsten D. Voigt und die Redaktion in diesem Fall um einen kurzen Hinweis bitten (Kontakt).

Karsten D. Voigt und die Redaktion wünschen angenehme Lektüre!

Kommentare deaktiviert

, , ,

Web 2.0 für das AA?

Redaktion │ 11. November 2011



 

Nina Keim, Mitarbeiterin der Atlantischen Initiative, erstellte für das Auswärtige Amt in dessen Auftrag eine Studie mit dem Titel:

“Web 2.0 für das Auswärtige Amt?”

Strategische Empfehlungen für die Kommunikation in sozialen Netzwerken und auf Blogs im Internet

Diese Studie hat untersucht, wie das Auswärtige Amt das Kommunikationspotentzial des Web 2.0 im Inland nutzen. Es wurde aufgzeigt, welche Einsatzmöglichkeiten und Formate existieren und welche Resourcen für deren erfolgreiche Nutzung empfehlenswert sind. Ferne analysierte Nina Keim die Chancen und Risiken des Web 2.0.

Einen aktuellen, komplett unabhängig von der AA Studie entstandenen, Artikel zum Thema Web 2.0 in der Außen- und Sicherheitspolitik finden sie hier auf Deutschands Agenda.

Foto: Gerd Altmann  / pixelio.de

Kommentare deaktiviert

Global Green Recovery

Redaktion │ 20. Oktober 2011



Studie der Atlantic Task Force für den Planungsstab des Auswärtigen Amtes.

In dieser Studie analysierte eine 26-köpfige Expertengruppe aus Deutschland, den USA und Großbritannien die Möglichkeit auf den Märkten grüner Technologie. Die Experten empfahlen neue finanzielle Anreize zur Förderung grüner Technologie, einen intensivierten internationalen Dialog über die existierende Umweltpolitik und neue Mechanismen internationaler Kooperation zur Verbreitung dieser Technologien.

Global Green Recovery

Global Green Recovery Task Force

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare deaktiviert

Wie Web 2.0. die Politik verändert

Redaktion │ 21. August 2009



Wie Web 2.0. die Politik verändert – Wahlen allein reichen  nicht. Technologie  formt eine neue  Bürgergesellschaft

Von Johannes Bohnen  und Jan-Friedrich  Kallmorgen

Die politischen Entscheidungsprozesse und  damit  unsere Demokratie werden sich in den nächsten Jahren durch neue Technologien rasant verändern. Bürger  und  andere Akteure werden sich viel stärker beteiligen. Die Politik muss  sich darauf einstellen und  vor allem  ihre  Außenpolitik wesentlich besser erklären.

In “Internationale Politik”, Juli/August 2009, 18-25.

Foto: Gerd Altmann  / pixelio.de

Kommentare deaktiviert

,

Dossiers

Redaktion │ 01. Juni 2006



Kommentare deaktiviert






Außenpolitik für alle!

Die Atlantische Initiative will einen Beitrag zur Stärkung der außenpolitischen Kultur in Deutschland leisten. Mitgestaltung außenpolitischer Prozesse muss für alle möglich sein. Dafür ist es wichtig, alle Teilbereiche der Gesellschaft besser zu vernetzen. Besonders liegt uns die Förderung von Partizipationsmöglichkeiten für die junge Generation am Herzen. Um unser Motto mit Leben zu füllen, haben wir eine Reihe von Projekten entwickelt. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung.

Newsletter abonnieren

Die Atlantische Initiative veröffentlicht monatlich einen Newsletter mit den Highlights von Deutschlands Agenda und Berichten über die Aktivitäten des Vereins.

Archiv