Vorstand und Team

Vorstand

Dr. Johannes Bohnen ist Gründer und ehrenamtlicher Vorstand der Atlantischen Initiative. Er studierte an der Georgetown University in Washington, DC (Master of Science), und wurde in Oxford in Internationaler Politik promoviert. Nach Tätigkeiten u. a. für den amerikanischen Think Tank CSIS, den Deutschen Bundestag und die Bertelsmann Stiftung, arbeitete er als Pressesprecher einer Landespartei und Redenschreiber für den Bundesminister für Bildung und Forschung. Von März 2002 bis Juni 2005 war Bohnen Geschäftsführer der Public Affairs-Agentur Scholz & Friends Agenda. Er ist Partner der Unternehmensberatung Bohnen Kallmorgen & Partner.

Jan-Friedrich Kallmorgen ist Gründer und ehrenamtlicher Vorstand der Atlantischen Initiative. Er leitete zudem bis Ende 2007 das Programm Transatlantische Beziehungen bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP). Nach seinem Examen in Geschichte und Politikwissenschaften absolvierte er ein Masterprogramm in internationalen Beziehungen an der Georgetown University in Washington, DC. Während dieser Zeit hat er für verschiedene Unternehmensberatungen und die Weltbank gearbeitet. Von 2000 bis Anfang 2003 war er beim Bankhaus Goldman, Sachs & Co. tätig. Kallmorgen ist Mitglied des Young Leader Programms der Atlantik-Brücke e.V. und Partner der Unternehmensberatung Bohnen Kallmorgen & Partner.

 

Mitarbeiter

Jörg Wolf ist Projektleiter und Chefredakteur von atlantic-community.org und Deutschlands Agenda. Er studierte Politikwissenschaft an der Freien Universität und arbeitete im Forschungsprojekt Internationale Risikopolitik an der FU Arbeitsstelle für Transatlantische Außen- und Sicherheitspolitik. Jörg war Fulbright Stipendiat an der Johns Hopkins University in Baltimore und Washington DC und für die Friedrich-Ebert-Stiftung in Kairo und Berlin tätig.

Björn Sacknieß ist externer Berater der Atlantischen Initiative. Er studierte Politische Wissenschaft, Öffentliches Recht sowie Mittlere und Neuere Geschichte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Universidad de Cantabria, Spanien. Nach dem Magisterabschluss absolvierte er ein Volontariat in der Nachrichtenredaktion von Ecuavisa, dem führenden Fernsehsender von Ecuador. Im Anschluss arbeitete er unter anderem für die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik und die Zeitschrift Internationale Politik.

C. Todd Williamson, III ist seit Juni 2016 ein Senior Fellow der Atlantischen Initiative. Nachdem er seinen Bachelor in Journalismus an der Scripps Howard Journalistenschule erfolgreich beendet hatte, absolvierte er das Masterprogramm  Kommunikation, Kultur und Technologie der Georgetown University in Washington, DC. Todd kam als einer der fünfzehn Robert-Bosch-Stipendiaten nach Deutschland um am Global Public Policy Institute (GPPi) als Mitglied des Teams “Rising Powers & Global Governance” zu arbeiten. Darüber hinaus konnte er sowohl als Senior Associate für Government Relations & Public Policy bei J.P. Morgan in New York und Washington als auch mit seiner dreijährigen Tätigkeit als spezieller Assistent für Kongressbeziehungen und rurale Entwicklung der Obama-Regierung besonders relevante Erfahrung sammeln.

Linus Sehn ist seit Sommer 2016 studentischer Mitarbeiter der Atlantischen Initiative. Momentan studiert er Politikwissenschaften, Philosophie & Ökonomie an der University of Manchester. Vor seiner Tätigkeit bei der Atlantischen Initiative, schloss er ein Auslandssemester am the Institute d’Études politiques (IEP) in Paris ab, wo er sich auf politische Psychologie und Wirtschaftsgeschichte konzentrierte. Linus ist seit 2015 Vollstipendiat und aktives Mitglied der Studienstiftung des deutschen Volkes.






Außenpolitik für alle!

Die Atlantische Initiative will einen Beitrag zur Stärkung der außenpolitischen Kultur in Deutschland leisten. Mitgestaltung außenpolitischer Prozesse muss für alle möglich sein. Dafür ist es wichtig, alle Teilbereiche der Gesellschaft besser zu vernetzen. Besonders liegt uns die Förderung von Partizipationsmöglichkeiten für die junge Generation am Herzen. Um unser Motto mit Leben zu füllen, haben wir eine Reihe von Projekten entwickelt. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung.

Archiv