Atlantic Expedition: Studienreise nach Hamburg, Dresden und Berlin

Redaktion │ 09. Mai 2017



h20-kl
Die Atlantische Initiative organisierte eine Studienreise für 30 amerikanische und deutsche Nachwuchskräfte. Sie besuchten die Führungsakademie der Bundeswehr, die Helmut-Schmidt Universität, den Eurogate Container Terminal und die M.M. Warburg Bank in Hamburg, die Sächsische Staatskanzlei und eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Dresden sowie den Bundestag, die US Botschaft, das Allianz Forum und das Soho Haus in Berlin.

Berichte und Fotos über die vielfältigen Gespräche zu den transatlantischen Beziehungen und der deutschen Außen-, Innen- und Handelspolitik und auch die Politikempfehlungen der Fellows stehen auf unserer Atlantic Expedition Webseite.

Bewerbungsaufruf: Im Oktober 2017 führt die zweite Atlantic Expedition nach Chicago und Houston. Deutsche und Amerikaner zwischen 20-35 Jahren können sich bis 18. Juni 2017 bewerben.

Leave a Reply






Außenpolitik für alle!

Die Atlantische Initiative will einen Beitrag zur Stärkung der außenpolitischen Kultur in Deutschland leisten. Mitgestaltung außenpolitischer Prozesse muss für alle möglich sein. Dafür ist es wichtig, alle Teilbereiche der Gesellschaft besser zu vernetzen. Besonders liegt uns die Förderung von Partizipationsmöglichkeiten für die junge Generation am Herzen. Um unser Motto mit Leben zu füllen, haben wir eine Reihe von Projekten entwickelt. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung.

Archiv