Projektmanager/in für deutsch-amerikanisches Fellowship- und Austauschprogramm

Die Atlantische Initiative e.V. wurde 2004 als unabhängiger, überparteilicher und gemeinnütziger Verein gegründet und setzt sich für die Stärkung der transatlantischen Beziehungen und der außenpolitischen Debattenkultur in Deutschland ein. Wir möchten „Außenpolitik für alle“ möglich machen und der Zivilgesellschaft im politischen Diskurs Gehör verschaffen.

Wir suchen für unser Berliner Büro zum 1. Juni 2017 (alternativ: 3. Juli 2017)

eine/n Projektmanager/in

für die inhaltliche und administrative Organisation des deutsch-amerikanischen Fellowship- und Austauschprogrammes Atlantic Expedition, insbesondere einer fünftägigen Studienfahrt nach Chicago und Houston im Herbst 2017 und einer Abschlusskonferenz im Frühjahr 2018 in Berlin. Nähere Informationen auf der Projektwebseite auf Englisch und zum Hintergrund hier auf Deutsch. Neben dieser Hauptaufgabe soll die/der Mitarbeiter/in einen Tag pro Woche an weiteren Projekte der Atlantischen Initiative arbeiten, wie die Betreuung der Webseiten, die Erstellung von Newslettern und Studien oder auch die Unterstützung des Vorstandes beim Fundraising. Bei allen Aufgaben sind eigene kreative und innovative Ideen ausdrücklich erwünscht.

Wir bieten eine projektbedingt befristete Anstellung bis April 2018 und ein Gehalt in Höhe von 3000,- EUR/Monat brutto. Eine Verlängerung ist angestrebt und abhängig von der Finanzierungslage. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Ihr Profil:

  • Erfahrung in der weitgehend eigenverantwortlichen Organisation von mindestens einem vergleichbaren Projekt.
  • Verhandlungssicher in Englisch und Deutsch sowohl mündlich als auch schriftlich. Präziser und ansprechender Schreibstil in beiden Sprachen.
  • Strukturierte, sorgfältige und ergebnisorientierte Arbeitsweise verbunden mit Teamgeist, Flexibilität und Kommunikationsstärke.
  • Profundes Wissen und Verständnis der internationalen Beziehungen sowie Begeisterung für lösungsorientierte Online- und Offline-Debatten.
  • Basiskenntnisse in WordPress, Newsletter- und Grafikprogrammen sind von Vorteil.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis 9. April 2017 per Email an Jörg Wolf (redaktion@atlantische-initiative.org). Bitte nur ein PDF mit maximal sechs Seiten bestehend aus:

  • 1/2-1 Seite Anschreiben mit Kontaktdaten. Bitte beschreiben Sie darin auch möglichst genau Ihre konkrete Erfahrung in der Organisation von (nicht der Teilnahme an) ähnlichen Projekten. Wir schätzen eine offene Gesprächskultur, sprechen Sie also ruhig an, was Sie als besonders herausfordernd betrachten und wobei Sie vermutlich am meisten Unterstützung benötigen. Damit verdeutlichen Sie Ihr Verständnis von der Aufgabenstellung. Das ist aussagekräftiger und hilfreicher als allgemeine Lobeshymnen auf transatlantischen Dialog und Austausch. Erwähnen Sie bitte auch, ob Sie am 1. Juni oder erst am 3. Juli beginnen können und verlinken Sie Schreibproben und Projekte, die für diese Stelle relevant sind.
  • 1-2 Seiten Lebenslauf.
  • 1-3 Seiten Zeugnisse.

Die Atlantische Initiative gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt.

Wir werden am 12. April drei bis fünf Bewerber/innen zu Vorstellungsgesprächen am 21. April nachmittags in Berlin-Mitte bzw. via Skype einladen und uns am 24. April für eine/n Bewerber/in entscheiden, die/der dann Bedenkzeit bis 27. April hat. Wenn Sie bis 12. April nichts von uns gehört haben, dann konnten wir Sie leider nicht berücksichtigen. Bitte nicht telefonisch nachfragen. Wir bitten um Verständnis, dass wir leider aus zeitlichen Gründen den Eingang von Bewerbungen nicht bestätigen können; Emailversand ist i.d.R. zuverlässig ;-). Wir werden uns aber bemühen, uns bei möglichst vielen zu bedanken, die besonders gute Bewerbungen geschrieben haben.






Außenpolitik für alle!

Die Atlantische Initiative will einen Beitrag zur Stärkung der außenpolitischen Kultur in Deutschland leisten. Mitgestaltung außenpolitischer Prozesse muss für alle möglich sein. Dafür ist es wichtig, alle Teilbereiche der Gesellschaft besser zu vernetzen. Besonders liegt uns die Förderung von Partizipationsmöglichkeiten für die junge Generation am Herzen. Um unser Motto mit Leben zu füllen, haben wir eine Reihe von Projekten entwickelt. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung.

Archiv