In Gedenken an Philipp Mißfelder

Redaktion │ 15. Juli 2015



MißfelderDie Atlantische Initiative gedenkt ihres Beiratsmitglieds Philipp Mißfelder, Bundestagsabgeordneter seit 2005 und außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion seit 2009. Er verstarb in der Nacht zu Montag überraschend an einer Lungenembolie und hinterlässt seine Ehefrau und zwei kleine Töchter.

Philipp Mißfelder engagierte sich bei der Atlantischen Initiative insbesondere durch seine Gespräche mit Studenten, die auf atlantic-community.org Politikempfehlungen für bessere transatlantische Kooperation entwickelten. Zum Abschluss des Policy Workshops Ideas with Impact antwortete Philipp Mißfelder zusammen mit dem damaligen US Botschafter Murphy auf die Atlantic Memos zu Iran, Russland und Klimawandel. Er war begeistert von der Diskussion mit den Studenten und dem Format der knappen Memos mit konkreten Politikempfehlungen. Nach der öffentlichen Veranstaltung im Mai 2011 lud Philipp Mißfelder die Studenten sogar zu einem Folgegespräch in den Bundestag ein.

Auch bei den Teilnehmern hat Mißfelder einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Niklas Anzinger erinnert sich: “Philipp Mißfelder ist uns sehr offen begegnet, hat uns reden lassen und ist auf unsere Argumente mit Interesse eingegangen, was mir als Jung-Student damals sehr viel Selbstbewusstsein gegeben hat.”

Felix Seidler ergänzt: „Philipp Mißfelder ist auch kritischen Fragen nicht aus dem Weg gegangen. Daher habe ich ihn im Rahmen der Veranstaltungen der Atlantischen Initiative e.V. als sehr angenehmen Gesprächspartner erlebt.“

Sascha Lohmann: “Er schien mir damals sehr von seinen Ansichten überzeugt zu sein; gleichwohl zeugte seine engagierte Teilnahme an unserer Veranstaltung von seiner Bereitschaft, sich mit Vertretern der an Außenpolitik interessierten Studierendenschaft auszutauschen und mit uns über unsere Vorschläge ernsthaft zu diskutieren. Sicher hätten nicht allzu viele seiner Kollegen im Deutschen Bundestag eine solche Einladung auch tatsächlich angenommen und sich darüber hinaus auch noch bei einem weiteren Treffen mit unseren Analysen und Vorschlägen auseinander gesetzt, die, zumindest mit Blick auf die Atomverhandlungen mit dem Iran, aktueller nicht sein könnte.”

Foto: Indeedous CC BY-SA 3.0 DE

Kommentarbereich geschlossen.






Außenpolitik für alle!

Die Atlantische Initiative will einen Beitrag zur Stärkung der außenpolitischen Kultur in Deutschland leisten. Mitgestaltung außenpolitischer Prozesse muss für alle möglich sein. Dafür ist es wichtig, alle Teilbereiche der Gesellschaft besser zu vernetzen. Besonders liegt uns die Förderung von Partizipationsmöglichkeiten für die junge Generation am Herzen. Um unser Motto mit Leben zu füllen, haben wir eine Reihe von Projekten entwickelt. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung.

Archiv