Blogschau: Afghanistan

Redaktion │ 09. Dezember 2011



Eines der wichtigsten Themen deutscher Blogs war diese Woche die Afghanistan Konferenz. Daher hier die beiden lesenswertesten Artikel zu diesem Thema. 

Afghanistan Blog über die Bonner Konferenz: Die Bonner Afghanistan-Konferenz war ein wichtiger Wendepunkt, zum einen für die Übergabe der Verantwortung, zum anderen wegen der Zusage der Staatengemeinschaft zu einer langfristigen Partnerschaft. Afghanistan Blog bot dazu rund um die Konferenz sechs Artikel, die dem Leser einen tiefen Einblick in Konferenz wie in die gegenwärtige Situation Afghanistans geben. Die tiefe und detaillierte Berichterstattung findet sich nirgendwo sonst. Besonders empfehlenswert als direkter Folgeartikel der Konferenz: Neue Anschläge. Sieht so Versöhnung aus?!!!


Christian Böhme auf  The European über die „Niederlage“ am Hindukusch:  Egal ob man Böhme’s Analyse des Scheiterns und Desasters teilt, dieser Artikel diskutiert einen sehr wichtigen weiteren Aspekt: der Krieg in Afghanistan wurde in der deutschen und europäischen Öffentlichkeit weder richtig wahrgenommen noch von den politisch Veranwortlichen offen, ehrlich und deutlich erklärt. Lesen lohnt sich, weil man einige Lektionen mitnehmen kann, was die Politik in Zukunft anders oder besser machen könnte.

Facebook Highlight
Der Preis für das FB Highlight der letzten Woche geht ohne Zweifel an Afghanistan Blog. Sehr gute Posts vor allem wegen der Bilder und Videos. Außerdem findet sich der originellste FB-Post dieser Woche aus der Bloggerszene:
Afghanistan Blog, 03.12 um 17:14 Uhr: „Wetten, dass… am kommenden Montag mehr Menschen über die letzte Sendung von Thomas Gottschalk reden als über die AFG-Konferenz in Bonn?! Top: die Wette gilt“.

Gratulation…
…geht sowohl an Einzelplan 14 wie an Global Observer zum zweiten Bloggergeburtstag. Das DA Team wünscht viel Erfolg im dritten Jahr.

Bild:  Gerd Altmann / pixelia.de

Kommentarbereich geschlossen.






Außenpolitik für alle!

Die Atlantische Initiative will einen Beitrag zur Stärkung der außenpolitischen Kultur in Deutschland leisten. Mitgestaltung außenpolitischer Prozesse muss für alle möglich sein. Dafür ist es wichtig, alle Teilbereiche der Gesellschaft besser zu vernetzen. Besonders liegt uns die Förderung von Partizipationsmöglichkeiten für die junge Generation am Herzen. Um unser Motto mit Leben zu füllen, haben wir eine Reihe von Projekten entwickelt. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung.

Archiv